Nachrichten > Sport >

Frankfurt Skyliners mit erstem Sieg

Meisterturnier im Basketball - Frankfurt mit erstem Sieg

Die MHP Riesen Ludwigsburg polieren ihren Ruf als Geheimfavorit beim Meisterturnier der Basketballer weiter auf und die Skyliners Frankfurt haben zuvor mit einer Energieleistung im dritten Anlauf den ersten Sieg errungen. Die Hessen setzten sich in einer spannenden und sehr physischen Partie gegen Rasta Vechta mit 63:59 (31:34) durch und wahrten ihre Chance auf die Playoffs.

Trainer Gleim musste auf die Tribüne

"Die Frankfurter mussten in der zweiten Hälfte ohne ihren Trainer Sebastian Gleim auskommen, der wegen zu heftigen Reklamierens Ende des zweiten Viertels den Innenraum der Halle verlassen musste. Nach dieser "Premiere" in seiner Trainer-Laufbahn habe er die Partie im Liveticker verfolgt. "Ich habe sie trotzdem als sehr besonders erlebt", sagte Gleim. Der Sieg fühle sich "wie eine Belohnung" an.

Bester Frankfurter Werfer war der nachverpflichtete Yorman Polas Bartolo mit 16 Punkten. "Das war ein richtig hartes Spiel von beiden Seiten", sagte der routinierte Deutsch-Kubaner. Bei Vechta, das wie Bamberg die zweite Niederlage einstecken musste, war der US-Amerikaner Trevis Simpson mit 19 Zählern der Topwerfer.Erst im zweiten Viertel gingen die Frankfurter ohne den angeschlagenen Topscorer Lamont Jones erstmals in Führung. Kurz vor der Pause verloren sie ihren emotional aufgeladenen Trainer Gleim nach zwei technischen Fouls. Der 35-Jährige hatte sich zu heftig nach einer missglückten Korbaktion des 17-jährige Ken Schoormann erregt.

nach oben