Nachrichten > Sport >

Eintracht erwartet in Berlin "harte Arbeit"

Eintracht Frankfurt bei Hertha - Hütter: "Hertha wird harte Arbeit"

Eintracht Frankfurt blickt mit Respekt der Fußball-Bundesligapartie am Samstag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC entgegen. "Das wird ein hartes Stück Arbeit. Hertha wird uns körperlich zusetzen wollen. Darauf müssen wir uns einstellen", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter.

Trotz der 1:2-Niederlage im Halbfinale des DFB-Pokals bei Bayern München geht er zuversichtlich in das Spiel in Berlin.  "Wir waren nach dem Spiel in München natürlich enttäuscht, weil wir ausgeschieden sind", meinte er. "Aber wir haben noch vier sehr wichtige Ligaspiele vor uns. Die Jungs sind weiterhin gewillt, alles zu geben."

Hütter: "Die Jungs sind weiterhin gewillt, alles zu geben"

In die Startelf wird wieder Filip Kostic zurückkehren, der in München wegen einer Rot-Sperre fehlte. Auch ansonsten kann Hütter personell aus dem Vollen schöpfen, da auch Stürmer Gonçalo Paciência wieder ins Training zurückgekehrt ist. Die Frankfurter liegen mit 35 Punkten nur zwei Plätze hinter dem Tabellenneunten Hertha BSC und könnten mit einem Sieg punktemäßig mit den Berlinerin gleichziehen.

nach oben