Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

2:1 gegen Schalke: Eintracht schielt nach Europa

2:1 Sieg gegen Schalke - Eintracht schielt nach Europa

Eintracht-Torschütze André Silva 

Mit einem 2:1 Sieg gegen den FC Schalke 04 hat Eintracht Frankfurt die Mini-Chance auf das Erreichen der Europa League gewahrt und die Negativrekordserie der Knappen auf 14 sieglose Spiele am Stück verlängert. Beim verdienten Erfolg der Hessen trafen André Silva in der 28. Minute und David Abraham (50.) für die über weite Strecken dominanten Hausherren.

Eintracht mit 41 Punkten

Das Tor von Weston McKennie (59.) war zu wenig für die biederen Gäste, die das Spiel nach einer Gelb-Roten Karte für Can Bozdogan (77.) in Unterzahl beendeten. Frankfurt mischt mit nunmehr 41 Punkten weiter im Rennen um einen internationalen Startplatz mit, Schalke verharrt mit 39 Zählern im Tabellenmittelfeld.

Defensivmann Stefan Ilsanker: Über die 3 Punkte freuen"

Eintracht kann plötzlich auf Europa hoffen

"Wir haben die Chance. Wenn wir das vor 5-6 Spielen gesagt hätten, dann wäre das überragend gewesen. Jetzt haben wir die Chance und wollen sie packen", sagte Frankfurts Abwehrspieler Martin Hinteregger über die turbulente Saison der Hessen. Musste das Team von Coach Hütter vor ein paar Wochen noch bange Blicke in Richtung Abstiegszone werfen, darf nun noch einmal auf eine internationale Rückkehr gehofft werden. "Unser Ziel muss es sein, die beiden Spiele zu gewinnen und zu hoffen, dass die anderen patzen", merkte Sebastian Rode nach seinem 100. Bundesliga-Spiel für Frankfurt an.

Trainer Adi Hütter: "Sehr erfreut über die 3 Punkte"

Michael Maxen

Reporter
Michael Maxen

nach oben