Nachrichten > Nordhessen, Sport >

Huskies mit drittem Übersee-Neuzugang

Kassel Huskies - Rutkowski: Dritter Übersee-Neuzugang

Der Kader der Kassel Huskies für die kommende Saison nimmt immer weiter Gestalt an. Von den Black Wings Linz stößt Verteidiger Troy Rutkowski zu den Schlittenhunden. Nach Corey Trivino und Brett Cameron besetzt der Kanadier die dritte von vier Importstellen im Kader für die anstehende Saison.

Der heute 28-Jährige begann seine professionelle Karriere in der nordamerikanischen Juniorenliga WHL bei den Portland Winterhawks. Beim Team aus dem Nordwesten der USA spielte Rutkowski fünf Jahre, das letzte davon als Kapitän und erzielte 260 Punkte in 428 Spielen. Im Sommer 2016 wagte Troy Rutkowski dann den viel zitierten Sprung über den Teich. In den beiden vergangenen Jahre schnürte er für die Black Wings Linz in der ersten österreichischen Liga die Schlittschuhe und erzielte 27 Punkte (neun Tore, 18 Vorlagen), bzw. 17 Punkte (ein Tor, 16 Vorlagen).

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Mit Troy Rutkowski haben wir einen großen, spielstarken Verteidiger verpflichtet, der ein Schlüsselspieler unserer Verteidigung ist. Troy hat einen enormen Siegeswillen und wird uns nicht nur auf dem Eis, sondern auch abseits davon weiterhelfen.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir sind begeistert, Troy Rutkowski für die kommende Saison verpflichtet zu haben. Troy ist ein Offensivverteidiger, der unser Aufbau- und Umschaltspiel mit seiner Übersicht und seinen spielerischen Fähigkeiten bereichern wird. Dazu verfügt er über eine mächtige Schussgewalt, was ihn zu einer Gefahr von der blauen Linie macht. Troy war stets ein Leader bei erfolgreichen Mannschaften und hat eine Erfolgsbilanz in Europa. Er ist hungrig auf Erfolg und wird ein Schlüsselspieler unserer Mannschaft auf unserem gemeinsamen Weg in die DEL.“

nach oben