Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Sieben Leichtverletzte bei Feuer in Kleinlinden

Brand in Kleinlinden in Gießen - 7 Verletzte und 100.000 Euro Schaden

© dpa

Symbolbild

Bei einem Brand in Kleinlinden in Gießen sind in der Nacht sieben Menschen leicht verletzt worden. Das hat die Feuerwehr HIT RADIO FFH bestätigt.

Demnach sei es gegen kurz nach Mitternacht im Dachgeschoss zu dem Feuer in dem dreiströckigen Mehrfamilienhaus gekommen. Aus der betroffenen Wohnung musste die Feuerwehr vier Menschen retten - alle erlitten eine Rauchvergiftung und mussten in eine Klinik. Drei weitere konnten ambulant behandelt werden.

20 Bewohner mussten notbetreut werden

Rund 20 Bewohner des Hauses verbrachten zeitweilig die Nacht in sechs Mannschaftswagen der Feuerwehr, weil es draußen so kalt war. Die Feuerwehr sagt im FFH-Gespräch, dass die unteren Wohnungen des Hauses ab dem Morgen aber wieder bewohnbar seien. Das Dachgeschoss dagegen ist unbewohnbar, die Menschen aus dieser Etage kamen bei Bekannten und in Hotels unter. 

100.000 Euro Schaden

Die Polizei hat aktuell keine Hinweise auf Brandstiftung. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

nach oben