Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Mann schießt aus Wohnung auf Passanten in Gießen

Aus einer Wohnung heraus - Schüsse auf Passanten in Gießen

© dpa

Symbolbild

Nach mutmaßlichen Schüssen aus einer Luftdruckwaffe ist es in Gießen zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen.

Mehrere Streifenwagen rückten am Mittwochabend an, nachdem eine Fußgängerin über eine leichte Wunde am Kinn geklagt und Zeugen von schussähnlichen Geräuschen aus einem Mehrfamilienhaus im Bereich der Walltorstraße berichtet hatten.

Munition für Luftdruckwaffe gefunden

Die Beamten konnten in einer Wohnung zwei Männer ausfindig machen, einen 25- sowie einen 32-Jährigen, teilte die Polizei mit. Eine Waffe sei zwar nicht gefunden worden, sagte ein Sprecher. In der Wohnung fanden die Polizisten aber Munition für Luftdruckwaffen sowie Drogen.

Aus der Wohnung auf Passanten geschossen?

"Die bisherigen Ermittlungen lassen darauf schließen, dass einer der beiden Tatverdächtigen offenbar mit einer Luftdruckwaffe aus der Wohnung heraus auf Passanten geschossen hatte", teilte die Polizei weiter mit. Gegen die beiden sei ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden. Der 25-Jährige kam in Haft, da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Dominique Bundt

Reporterin
Dominique Bundt

nach oben