Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Geldautomat in Mörfelden-Walldorf gesprengt

Täter auf der Flucht - Geldautomat in Mörfelden gesprengt

Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen in Mörfelden-Walldorf einen Geldautomaten gesprengt.

Mit Auto geflüchtet

Der Tatort liegt in einem Industriegebiet. Der freistehende Geldautomat in der Industriestraße gehört der Volksbank, eine SB-Filiale auf dem Gelände einer Tankstelle. Nach ersten Angaben der Polizei sollen drei Täter mit einem hellen Auto in Richtung Bundesstraße 486 geflüchtet sein. Bei dem Auto könnte es sich um einen Mercedes gehandelt haben.

Völlig zerstört

Eine Fahndung blieb ohne Erfolg. "Wir haben eine relativ genaue Beschreibung des Fluchtfahrzeugs, mehrere Zeugen haben sich dazu geäußert", sagte der Sprecher der Polizei. Verletzte gab es nicht, der Automat im Kreis Groß-Gerau wurde aber völlig zerstört. "An die Geldkassetten sind sie dadurch allerdings nicht gelangt", sagte ein Polizeisprecher. Einer der Täter soll eine Schusswaffe dabei gehabt haben.

Weitere Sprengung im Kreis Alzey-Worms 

Ebenfalls in der Nacht zum Dienstag sprengten Unbekannte einen Geldautomaten im rheinland-pfälzischen Flonheim im Kreis Alzey-Worms, etwa 60 Kilometer von Mörfelden entfernt. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, war zunächst unklar.

© Keutz TV-NEWS

Ermittler auf Spurensicherung am Tatort

nach oben