Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

FFH-Wetter-Update: Frühling lässt auf sich warten

FFH-Wettermann Dr. Martin Gudd - Die April-Achterbahnfahrt geht weiter

Das ist ja mal ein typischer Fall von Denkste! Der April hat sich auf dem Kalender schon fett eingerichtet, aber das Wetter hält sich irgendwie nicht dran: Arktische Nordluft statt mediterraner Frühlingsgefühle lässt jeden Gedanken an Draußensitzen und Sonnegenießen gerade in ganz weite Fernen rücken! Auf der Suche nach dem Schuldigen ist "Ulli" schnell gefunden.

"Ulli" ist ein starkes Tiefdruckgebiet über Skandinavien. Das ist so mächtig aufgebaut, dass es mit viel Kraft die arktische Kaltluft weit nach Süden holen kann. Und so ist seit Ostermontag jeder Gedanke an milde Frühlingsluft im Keim erstickt worden. Stattdessen haben wir es seitdem mit klassischem Aprilwetter zu tun.

Das aktuelle Hessenwetter

Das Aprilwetter ist auch noch nicht zu Ende, so geht es weiter...

Das Aprilwetter hat auch schöne Aspekte

Schnee im April ist zugegebenermaßen zwar lästig, aber auch ziemlich häufig und gehört gerade in der ersten Monatshälfte zu unserer Witterung dazu.In den letzten Jahren wurden wir von den Aprilmonaten geradezu verwöhnt, denn manche von denen waren fast so drauf wie waschechte Sommermonate. Doch diesmal zickt der April rum und lässt sich Zeit mit dem Wärmerwerden!

Sehen wir es sportlich: Das kalte Aprilwetter hat auch seine Reize! Die Luft ist besonders klar, die Wolkenberge türmen sich schneeweiß in der Sonne, der Himmel ist mittendrin tiefblau. Wir kriegen innerhalb von Minuten so viel Wetter geboten wie sonst in einer Woche: Das reicht von Sonnenschein über dunkle Wolken bis hin zu allen möglichen Schauerformen. Wenn wir uns (und auch die empfindlichen Pflänzchen im Garten) jetzt dick einpacken und Geduld haben, dürfen wir bestimmt bald auch wieder warmes Frühlingswetter genießen!

Inhalt wird geladen
nach oben