Nachrichten > Top-Meldungen >

Impf-Anmeldung für Prio-Gruppe 3 in Hessen möglich

Ü60-Jährige, Einsatzkräfte & Co - Impf-Anmeldung für Prio-Gruppe 3 möglich

© dpa

Hessen öffnet bei der Corona-Impfung die Priorisierungsgruppe 3. Das heißt: Alle Hessen ab 60 Jahren können sich registrieren, aber auch zum Beispiel Einsatzkräfte bei der Feuerwehr und Polizei sowie Supermarkt-Angestellte (komplette Übersicht in unserem Service-Artikel und auf der Seite der Bundesregierung). Das hat das Innenministerium bekanntgegeben.

Allein 700.000 Hessen befinden sich in der Altersgruppe zwischen 60 und 69 Jahren. Sie können sich jetzt auf dem hessischen Impfportal registrieren

In "jungen" Landkreisen gehts schneller

Auch Menschen mit bestimmten Erkrankungen wie Asthma oder Rheuma sowie Diabetes-Patienten und Menschen mit starkem Übergewicht fallen unter die Priorisierungsgruppe 3. Je nach Landkreis kann es aber noch einige Wochen bis zum Impftermin dauern, sagte uns der Sprecher des Innenministeriums. In einigen Kreisen etwa im Rhein-Main-Gebiet, wo deutlich mehr junge Menschen leben, sei man schneller an der Reihe als dort, wo noch viele ältere leben, die ja weiterhin Vorrang haben 

Weitere 1,5 Millionen Hessen impfberechtigt

Insgesamt sind mit Öffnung der Gruppe 3 weitere rund 1,5 Millionen Hessen zusätzlich impfberechtigt. Es zählen unter anderem auch Bundestags- und Landtagsabgeordnete dazu, ebenso Beschäftigte bei der sogenannten "kritischen Infrastruktur" - also etwa bei Kraftwerken oder Pharmafirmen. 

Impfungen mit Astrazeneca auch für unter 60-Jährige

Ab sofort können in Hessen auch wieder Personen, die noch keine 60 Jahre alt sind, mit dem Wirkstoff von Astrazeneca geimpft werden. Voraussetzung hierfür ist neben der Verfügbarkeit des Impfstoffes die Bereitschaft der Impfberechtigten sowie ein Aufklärungsgespräch der impfende Ärzte und eine individuelle Risikoabwägung. 

nach oben