Nachrichten > Top-Meldungen >

Mehr Freiheiten für Geimpfte in Hessen

Mehr Freiheiten für Geimpfte - Testpflicht & Quarantäne-Regeln entfallen

© dpa

Symbolbild

Hessen lockert die Corona-Beschränkungen für vollständig geimpfte Menschen deutlich.

Wer vollständig geimpft ist oder in den letzten sechs Monaten eine Corona-Infektion überstanden hat, wird Negativ-Getesteten gleichgestellt und darüber hinaus bei den Kontaktbeschränkungen künftig nicht mehr mitgezählt.

Hessens Corona-Verordnung wurde dazu extra umgeschrieben. Das erleichtert vollständig Geimpften vieles, zum Beispiel beim Einkaufen oder dem Friseur-Besuch. Dort müssen sie keinen negativen Corona-Test mehr vorlegen. Außerdem ersparen sie sich in bestimmten Fällen die Quarantäne.

Wann gelte ich als vollständig geimpft?

Die Erleichterungen treten erst in Kraft, wenn Erst- und Zweitimpfung mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff durchgeführt wurden und seit der Gabe der letzten Impfdosis mehr als 14 Tage vergangen sind.

Welche Erleichterungen gibt es genau?

Die Kontaktbeschränkungen entfallen. Vollständig Geimpfte oder Genesene zählen nicht mit, wenn sie sich mit anderen (nicht geimpften) Personen treffen.

Hinweis: Die Regelungen zu den Kontaktbeschränkungen greifen, sobald die entsprechende Bundesregelung in Kraft tritt - voraussicht ab dem Wochenende 08./09.Mai

Die Tespflicht entfällt

  • beim „click&meet“-Shopping
  • bei Friseurbesuchen
  • bei der Fußpflege

Vollständig geimpfte Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler unterliegen keiner Testpflicht mehr.

Für vollständig geimpfte Personen entfällt die Quarantäne, wenn im Haushalt eine Person positiv getestet wurde. Voraussetzung ist, dass der Geimpfte keine Symptome einer COVID-19-Infektion hat. Gimpfte Reiserückkehrer müssen ebenfalls nicht mehr in Quarantäne, es sei denn sie reisen aus einem Virusvariantengebiet ein.

Freiheiten für vollständig Geimpfte? Mehrheit der Deutschen ist dafür!

Infografik: Mehrheit befürwortet Lockerungen für Geimpfte | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista
nach oben