Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Hessens Arbeitsmarkt erholt sich leicht

Wieder weniger Arbeitslose - Hessens Arbeitsmarkt erholt sich leicht

© dpa

Symbolbild

Trotz des anhaltenden Corona-Lockdowns ist die Zahl der Arbeitslosen in Hessen zum dritten Mal in Folge in diesem Jahr gesunken. Im April registrierte die Arbeitsagentur im Land rund 188.000 arbeitslose Frauen und Männer, wie die Regionaldirektion in Frankfurt mitteilte. Das waren rund 3000 weniger als noch im März, die Arbeitslosenquote verblieb bei 5,5 Prozent.

Corona trifft vor allem Gastro-und Reisebranche

Damit zeige sich der Arbeitsmarkt weiter stabil mit leichten Erholungstendenzen, sagte eine Sprecherin. Aber: Es sind laut Arbeitsagentur auch fast 40.000 Arbeitslose mehr als vor Corona. Mit am bittersten getroffen ist das Hotel- und Gastgewerbe aber auch die Reisebranche. 

Frühjahrsbelebung auch bundesweit

Auch bundesweit zeigt sich eine leichte Frühjahrsbelebung. Die Zahl der Arbeitslosen sank im April auf 2,771 Millionen Menschen. Das sind 56.000 weniger als im März, aber 127 000 mehr als im April vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 6,0 Prozent.

nach oben