Nachrichten > Top-Meldungen >

Hinz: "Wir müssen lernen, mit dem Wolf zu leben"

Ministerin setzt auf Aufklärung - "Müssen lernen, mit dem Wolf zu leben"

© dpa

Der Wolf macht ich in Hessen wieder breit

Der Wolf ist zurück in Hessens Wäldern - deshalb will Umweltministerin Hinz den Bürgern mit Aufklärung und Informationen Ängste nehmen.Spezielle Wolfsberater sollen sich zusammen mit Naturschutzverbänden, Förstern und Jägern um eventuelle Probleme mit Wölfen kümmern. Zudem bekommen Viehhalter mehr Geld, um ihre Herden vor dem Wolf zu schützen.

"Wir müssen jederzeit mit Wölfen rechnen"

"Wir müssen in Hessen jederzeit und überall mit Wölfen rechnen", sagt Ministerin Hinz - man müsse wieder lernen, mit dem Wolf zu leben. Fünf Wölfe sind bereits wieder in Hessen heimisch geworden. Wer einem Wolf begegnet, der soll sich möglichst groß machen und laut werden, dann verzieht sich ein Wolf in der Regel, raten die Fachleute.

Wer einen Wolf sieht - per Formular melden

Wer einen Wolf beobachtet hat, soll das über ein Formular auf der Homepage des Umweltministeriums melden. Dort findet man auch Informationen und Hinweise rund um das Thema Wolf.

nach oben