Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Angeblicher Liebhaber betrügt Frau um 10 000 Euro

Liebesbetrug im Internet - Frau überweist 10.000 Euro an Betrüger

© dpa

Ein vermeintlicher Liebhaber hat eine 50 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Gießen um 10.000 Euro gebracht.

Das Opfer habe den Mann - einen angeblichen stationierten US-Soldaten - über das Internet kennengelernt, teilte die Polizei mit. Der Täter gaukelte der 50-Jährigen demnach vor, er brauche als Alleinerziehender dringend Geld für die Kinderbetreuung.

Frau wurde erst spät stutzig

"Das Opfer hatte so viel Vertrauen zu dem Mann, dass sie mehrere Geldbeträge überwies", hieß es in der Mitteilung. Erst bei einer erneuten Geldforderung von 9.000 Dollar wurde die Frau misstrauisch und erstattete Anzeige.

Liebesbetrug in der digitalen Welt

Diese Fälle von "Love Scamming" oder "Romance Scamming" seien Liebesbetrug in der digitalen Welt, erläuterte die Polizei. Dem Opfer werde durch regen Nachrichtenverkehr eine Liebesbeziehung vorgetäuscht. Es entstehe eine emotionale Abhängigkeit zum Betrüger, obwohl es nie zum direkten Kontakt gekommen sei.

nach oben