Nachrichten > Rhein-Main, Südhessen, Top-Meldungen >

"Night of Light": Die Eventbranche sieht rot

"Night of Light" 2021 - Die Veranstaltungsbranche sieht rot

© dpa

Fenster der Hamburger Elphilharmonie sind in den Abendstunden rot beleuchtet - bei der Aktion "Alarmstufe Rot". Gebäude werden dabei rot angestrahlt, um auf die angespannte Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen (Archiv)

Viele Gebäude bei uns in Hessen werden am heutigen Dienstagabend (22.6.) wieder rot angestrahlt – aufgerufen vom bundesweiten Aktionsbündnis „Alarmstufe Rot“. Damit macht die Event-Branche bundesweit erneut aufmerksam auf ihre Probleme durch die Corona-Krise. 

Blanke Existenznot

Es gibt ja schon viele Lockerungen, aber die allermeisten Events können noch immer nicht so stattfinden wie vor Corona. Folge: die blanke Existenznot für den Kulturbetrieb und Firmen und Mitarbeiter der Veranstaltungsbranche.

Beleuchtete Gebäude in ganz Hessen

Mit einer „Night of Light“ weisen sie deshalb auf ihre Sorgen hin. Rot angestrahlt werden am Abend zum Beispiel das Fußball-Stadion von Eintracht Frankfurt, das Hessische Landesmuseum in Darmstadt, die Stadthalle in Wetzlar, das Werratal Kultur- und Kongresszentrum, die Hugenottenhalle in Neu-Isenburg, die Gustav-Adolf-Kirche in Niederursel, das Landgrafenschloss in Eschwege und viele andere Gebäude. Hier gibt's die komplette Übersicht, wer sich an der Night of Light 2021 beteiligt.

Marc Wilhelm

Reporter
Marc Wilhelm

nach oben