Nachrichten > Top-Meldungen >

SPD-Wahlkampf in Worms

Wahlkampf der SPD - Olaf Scholz setzt in Worms auf Themen

© FFH

Nach dem Auftritt wollen dutzende SPD-Anhänger Autogramme und Selfies mit dem Kanzlerkandidaten.

15 Tage vor der Bundestagswahl biegt der Wahlkampf der Parteien in die Zielgerade ein - auch bei der SPD. Ihr Kanzlerkandidat Olaf Scholz war zu Gast in Worms.

Für die SPD galt der Scholz-Auftritt intern als "Highlight-Event", als zentraler Termin im Bundesland Rheinland-Pfalz.

Scholz fokussiert sich auf seine Themen

Kein Wort kam von Olaf Scholz zu seinen direkten Mitbewerbern ums Kanzleramt. Kein Wort auch zu den jüngsten Angriffen seitens der CDU. Stattdessen konzentrierte sich Scholz auf seine Themen: bezahlbare Mieten, Flächendeckend Ganztagsbetreuung auch im Kindergarten, 12 Euro Mindestlohn. Gestenreich wendet er sich ans meist ältere Publikum. "Ich spüre den Aufbruch und den Zuspruch und das ist sehr bewegend", sagt Scholz.

Emotionaler als im Fernsehen

Mehrere Hundert Menschen kamen auf den Wormser Marktplatz in der Nähe des Doms. Einige der Besucher schilderten unserem Reporter übereinstimmend, der Bühnen-Auftritt von Scholz habe auf sie wesentlich emotionaler gewirkt als vor TV-Kameras.

Auch Dreyer in Worms dabei

Auf der Bühne sprach unter anderem auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Am Rand der Veranstaltung warf SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil der CDU vor, einen Schmutzwahlkampf gegen die SPD zu führen. Er nannte CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet einen "Mini-Trump".

FFH-Reporter berichten über Partei-Veranstaltungen

Vor der Bundestagswahl besuchen die FFH-Reporter Veranstaltungen der großen Parteien, damit Sie gut informiert sind.

Veranstaltungen der anderen Parteien

Inhalt wird geladen
Inhalt wird geladen
Inhalt wird geladen
Inhalt wird geladen
Inhalt wird geladen
nach oben