Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Stinkeangriff mit Drohne auf Impfgegner in Hanau

Drohne wirft Beutel ab - Stinkeangriff auf Impfgegner in Hanau

© dpa

Symbolbild

Mit einer stinkenden Flüssigkeit, abgeworfen von einer Drohne, haben in Hanau Unbekannte eine Gruppe von Impfgegnern angegriffen.

Getroffen und verletzt wurde niemand, berichtet die Polizei auf FFH-Nachfrage. Jetzt ermittelt aber der Staatsschutz.

Große schwarze Drohne

Gegen 19 Uhr am Donnerstagabend hatten sich am Mainufer in Hanau-Großauheim 26 Impfkritiker versammelt, als es über ihren Köpfen plötzlich zu summen begann. Eine große Drohne schwebte in der Luft, daran hing ein Beutel mit einer stinkenden Flüssigkeit, der herunterfiel und auf dem Boden zerplatzte.

Polizeisprecher Rudi Neu am FFH-Mikro

"Eine absolut schräge Nummer"

"Hanau findet euch zum Kotzen"

Auf dem Beutel stand laut Polizei auch eine Nachricht für die Impfgegner: "Das Volk von Hanau findet euch zum Kotzen". Polizeisprecher Rudi Neu sagte zu FFH: "Das ist völlig schräg, so etwas gab es hier noch nie."

Polizei sucht Zeugen

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die etwas beobachtet haben. Am gegenüberliegenden Mainufer standen zwei Männer, vermutlich die Drohnen-Piloten. Sie flüchteten kurz danach. 

Andreas Kohl

Reporter
Andreas Kohl

nach oben