Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Feuer in Wiesbaden: Bewohner und Katzen gerettet

Feuer in Wiesbaden - Bewohner und zwei Katzen gerettet

© dpa

Symbolbild

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wiesbaden hat die Feuerwehr mehrere Personen und zwei Katzen über eine Leiter aus dem brennenden Gebäude gerettet.

Dabei brachten die Einsatzkräfte am Morgen eine Person über eine Drehleiter und zwei Personen über eine Schiebeleiter in Sicherheit, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Einer der 14 von dem Brand betroffenen Bewohner sei mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

"Die Zahl der Verletzten kann sich aber noch steigern, da Rauchvergiftungen sich auch erst später bemerkbar machen können", erklärte der Feuerwehrsprecher. Der Einsatz dauerte am Donnerstagmorgen noch an.

Brandursache noch unklar

Unter den geretteten Hausbewohnern befanden sich nach Angaben der Feuerwehr auch zwei Katzen. Warum das Feuer im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses ausbrach, sei noch unklar. Auch zur Höhe des Schadens konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen.

nach oben