Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Durchsuchung wegen Waffen - Polizei erschießt Hund

Wohnungsdurchsuchung mit SEK - Polizei erschießt Hund in Mainz-Kostheim

© dpa

Symbolbild

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Mainz-Kostheim hat die Polizei einen Hund erschossen. Die Beamten waren mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos angerückt.

Es gab nach Angaben der Polizei den Verdacht, dass die 41-jährige Frau, die dort wohnt, scharfe Schusswaffen besitzt. 

Frau lässt Hund angreifen

Als die Beamten anrücken, wird es ihren Angaben zufolge sofort bedrohlich: Bellend soll der Hund die Polizisten angegriffen haben. Die Frau unternimmt demnach nichts dafür, das Tier aufzuhalten und an der Leine zurückzuziehen. Daraufhin feuern die Einsatzkräfte auf den Hund, der durch drei Kugeln stirbt. Die Frau blieb unverletzt, wurde aber trotzdem vorsorglich ärztlich betreut. Waffen wurden nach Angaben der Polizei übrigens nicht gefunden.

Andreas Kohl

Reporter
Andreas Kohl

nach oben