Nachrichten > Top-Meldungen >

Überschall-Knall schreckt viele Hessen auf

Wieder Überschall-Knall - Viele Hessen aufgeschreckt

© dpa

Symbolbild.

Ein lauter Knall hat am Freitagabend viele Menschen in Hessen aufgeschreckt - und die Polizei kann schon beruhigen: Es war ein Überschallknall, ausgelöst von zwei Eurofightern der Luftwaffe.

Die zwei Jets waren in Neuburg (Bayern) aufgestiegen, um Verbindung zu einer zivilen Maschine aufzunehmen, zu der zuvor der Funkkontakt abgerissen war. In der Luft sei Sichtverbindung aufgenommen und die Funkverbindung wieder hergestellt worden. Der Flug sei fortgesetzt worden, und die Maschine habe den deutschen Luftraum an der Grenze zu Belgien verlassen. 

Knall im Rhein-Main-Gebiet hörbar

Der ausgelöste Überschallknall war unter anderem in Wiesbaden, Frankfurt, Groß-Umstadt und Bad Vilbel zu hören. Von überall dort erreichten uns Nachrichten von Hörern.

"Ganzer Boden hat gewackelt"

Ein Überschall-Knall entsteht, wenn ein Flugzeug schneller fliegt, als sich der Lärm seiner Triebwerke ausbreitet. Im Internet-Dienst Twitter tauschten sich zahlreiche Bewohner von Frankfurt und Umgebung über den Knall aus. Im Vordertaunus habe "der ganze Boden gewackelt", schrieb ein Nutzer.

Ähnlicher Vorfall vor wenigen Wochen

Schon im September hatte ein Überschall-Knall viele Menschen in Hessen erschreckt.

Rückblick

Inhalt wird geladen
nach oben