Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Pressluftflasche explodiert - Hobbytaucher stirbt

Drama in DietzenbachHobbytaucher wird tödlich verletzt

© dpa

Symbolbild

In einem Reihenhaus in Dietzenbach ist ein Hobbytaucher beim befüllen einer Pressluftflasche tödlich verletzt worden. Die Flasche war vor seinen Augen explodiert. Die genau Unglücksursache ist aber noch unklar.

Sohn findet seinen schwer verletzten Vater

Der neunjährige Sohn des Hobbytauchers hört einen gewaltigen Schlag. Er läuft sofort in den Keller. Dort findet er seinen Vater mit schwersten Verletzungen neben der zerborstenen Pressluftflasche. Der 37-jährige hatte versucht die mit seinem eigenen Kompressor zu füllen. Was dabei schief lief ist aber noch unklar, die Flaschen halten normalerweise einen Druck von mehreren hundert Bar aus.

Flaschen halten einen Druck von 200-300 Bar aus

Der neunjährige alarmiert selbst die Polizei – die Rettungskräfte bringen den Mann sofort in ein Krankenhaus – doch für ihn kommt leider jede Hilfe zu spät.

Andreas Kohl

Reporter:
Andreas Kohl

nach oben