Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Versuchter Raubmord: Täter weiter flüchtig

Schüsse in KS-Bettenhausen - Täter ist weiter auf der Flucht

Ein Räuber hat einem Schmuckhändler aus Kassel bei einem Überfall in den Kopf geschossen. Der Täter habe dem 52 Jahre alten Geschäftsmann am Abend aufgelauert, als dieser in einem Randgebiet der Stadt auf dem Heimweg gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher. Nach Angaben des Sprechers ist die Kopfverletzung des 52-Jährigen nicht lebensgefährlich. Laut Angaben der Polizei am Montag sei der Täter noch immer auf der Flucht.

Täter raubt Bargeld und Schmuck

Er habe danach ausgesagt, der etwa 30 bis 40 Jahre alte Unbekannte habe ihm eine größere Menge Bargeld und Schmuck geraubt. Der Täter soll Zeugen zufolge in südöstliche Richtung geflohen sein. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, die aber ohne Erfolg blieb.

52-Jähriger kommt in Krankenhaus

Der 52-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ordnungshüter ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdelikts und schweren Raubes und suchen nach Zeugen, die etwas zur Tat und zum Täter sagen können. 

Polizei sucht Zeugen

Der Täter ist etwa 30 bis 40 Jahre alte, 1,80 bis 1,85 Meter groß, muskulös, hat schwarze Haare, einen dunklen kurzen Vollbart, ein südländisches Äußeres und sprach Deutsch mit leichtem Akzent, so die Polizei. Er soll mit einer schwarzen Jacke, dunkelblauen Jeans und einer dunklen Strickmütze bekleidet gewesen sein.

nach oben