Nachrichten > Top-Meldungen >

Tornado zieht über Viersen/NRW hinweg

Tornado zieht über NRW - Bis zu 50 Häuser in Viersen abgedeckt

Ein Tornado ist am Abend durch mehrere Ortschaften in Nordrhein Westfalen gefegt und deckte etwa 40 bis 50 Häuser ab, rund 150 Menschen erlitten materielle Schäden. Es gab zwei Verletzte. Gegen 18.00 Uhr sei der Wirbelsturm über die Ortschaften Viersen-Boisheim, Nettetal-Schaag, Schwalmtal-Dilkrath, Schwalmtal und teilweise über Niederkrüchten gezogen, schilderte die Kreisverwaltung auf ihrer Facebookseite am Mittwochabend. Die Autobahn 61 nahe der niederländischen Grenze war von Sperrungen betroffen. Das Unwetter hat sich nach ersten Polizeiangaben innerhalb von etwa 10 bis 15 Minuten abgespielt. Wie hoch der Schaden ist, war am Morgen noch unklar.

nach oben