Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Hohe Geldstrafe für Kickers Offenbach

Wegen Fanrandalen - OFC muss hohe Geldstrafe zahlen

Das Sportgericht der Regionalliga Südwest hat Kickers Offenbach zu einer Geldstrafe von € 18.000,- verurteilt, von denen der Verein € 4.000,- selbständig für präventive Maßnahmen einsetzen kann. Zusätzlich hat der OFC als Auflage erhalten, bis zum 30.06.2018 ein Konzept vorzulegen, das geeignet ist, das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld und die damit einhergehende Gefahr für Spieler und Schiedsrichter zu verhindern.

Hintergrund sind insgesamt sieben Vorfälle aus der vergangenen Saison. Bei denen wurden unter anderem Rauchbomben gezündet und Gegenstände auf das Spielfeld geworfen.

OFC Geschäftsführer Christopher Fiori sagt:" Diese Geldstrafe trifft uns als Verein extrem schwer. Wir können nur intensiv an alle Fans appellieren, insbesondere das Werfen von Gegenständen dringend zu unterlassen. Dies betrifft nicht nur die Heimspiele, sondern auch die Auswärtsspiele. Für Vergehen werden wir hier in gleichem Maße sanktioniert."

Sonja Pahl

Reporter:
Sonja Pahl

nach oben