Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

Besserer Empfang: FFH landesweit über DAB+

Vier neue DAB+-Sender - HIT RADIO FFH noch besser zu empfangen

Überall und auf allen Verbreitungswegen Radio hören: In Zukunft könnt ihr HIT RADIO FFH noch besser empfangen. Ab sofort über drei zusätzliche DAB+-Sender in Nord- und Mittelhessen. Ein weiterer Sender für Osthessen folgt dann im Laufe des Julis.

HIT RADIO FFH hört ihr dann in ganz Hessen in bester Digital-Qualität über das moderne DAB+-Format. Das heißt: Kein Rauschen und noch besserer Klang.

Was ist DAB+?

DAB+ ist der Nachfolger der klassischen UKW-Technik, über die Radioprogramme bisher ausgestrahlt wurden. Wie gewohnt wird auch bei DAB+  das Programm von großen Funkmasten gesendet und daheim über Antenne empfangen. Der Unterschied: Die Programme werden digital ausgestrahlt.

Das bringt einige Vorteile: Bessere Klangqualität, die auch bei schwachem Empfang kristallklar bei euch ankommt; Rauschen gibt es nicht mehr. Dank digitalem Sendersuchlauf habt ihr auch immer automatich die perfekte Frequenz eingestellt. Nerviges Sendersuchen und mühselige Feinabstimmung für den besten Klang, wie man es früher machen musste, gehört der Vergangenheit an. Und auf langen Autofahrten müsst ihr nicht mehr alle paar Kilometer den Sender umstellen: Solange ihr im FFH-Land unterwegs seid, findet euer Radio den passenden Sendemast für HIT RADIO FFH automatisch.

Kann jeder DAB+ empfangen?

Um DAB+-Programme zu empfangen, benötigt man ein modernes Radio, das die digitalen Signale verstehen kann. Bei aktuellen Radio-Geräten ist die DAB+-Unterstützung häufig eingebaut  und auch in vielen Autos werden inzwischen standardmäßig DAB+-Geräte verbaut. Aber keine Angst, falls euer Radio kein  DAB+ unterstützt - selbstverständlich könnt ihr HIT RADIO FFH auch weiterhin über eure bestehenden Radiogeräte empfangen, daran ändert sich gar nichts!

HIT RADIO FFH bekommt ihr auf vielen Wegen

Egal wo ihr gerade auf der Welt unterwegs seit: HIT RADIO FFH könnt ihr von überall hören. Mit der FFH-App oder dem Radioplayer auf eurem Smartphone, per Webradio über FFH.de und ganz bequem per Sprachbefehl mit eurem Alexa-Lautsprecher.

FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth zur DAB+-Ausweitung: "Der Hörer soll frei entscheiden können, wie er uns hört." Für DAB+ investieren die FFH-Gesellschafter jährlich einen hohen sechsstelligen Betrag zusätzlich. „Unsere Nutzer sollen den komfortabelsten Empfang unserer Radio-Programme und immer innovative, neue Hörerlebnisse  bekommen - deshalb sind FFH und unsere weiteren Sender planet radio und harmony.fm über DAB+ zu hören – und das in ganz Hessen.“

nach oben