Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Feuer in Frankfurter Flüchtlingsunterkunft

Feuer in Flüchtlingsunterkunft - Bewohner springt aus Fenster

© dpa

Symbolbild

Bei einem Feuer in einem Wohnheim für Flüchtlinge in Frankfurt ist ein Mensch beim Sprung aus einem Fenster im zweiten Stock schwer verletzt worden. Fünf weitere Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen. Der Brand war in der Nacht im Keller des Hauses ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Haus nicht bewohnbar

Die meisten Bewohner konnten demnach noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das verrauchte Gebäude selbst verlassen. 

Das Haus war nach dem Feuer wegen einer beschädigten Abwasserleitung zunächst nicht mehr bewohnbar. Nach Abschluss der Reparaturarbeiten sollten die rund 30 Geflüchteten am Samstagabend wieder in die Unterkunft zurückkehren, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach ersten Ermittlungen waren im Keller aus zunächst ungeklärter Ursache zwei Matratzen in Brand geraten. 

nach oben