Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Schulbeginn für 54.200 Erstklässler in Hessen

Schulbeginn für Erstklässler - An manchen Schulen haben sie Paten

Für 54.200 Kinder  in Hessen ist heute ein ganz  großer Tag:  Einschulung.  Die älteren Kinder in  vielen Grundschulen haben sich auf den Tag 
akribisch vorbereitet, zum Beispiel  an der Schule im Schelmengraben in  Wiesbaden.
 

Theater und Sonnenblumen 

An der Grundschule in dem Wiesbadener Sadtteil haben die älteren Kinder Theaterscenen vorbereitet. Es gibt auch offizielle Reden,  die Schulleiterin überreicht jedem Erstklässler eine Sonnenblume.  Dann der wichtigste Moment: die Großen werden als künftige Paten die 80 ABC-Schützen  an die Hand nehmen und in ihre Klassenräume führen, zur  ersten Schulstunde; da klopfen viele kleine Herzen. Die Paten begleiten während des ganzen Schuljahrs ihre jüngeren Schützlinge durch den Schulalltag.  

Schulbrezel für die Nachbarn

In Wiesbaden Dotzheim  gibt es auch den Brauch der Schulbrezel. Das XXL Gebäck wird zerschnitten, die Stücke werden von den Erstklässlern in der Nachbarschaft verteilt. 

Mehr Grundschüler in diesem Schuljahr

Rund 1200 Grundschulen haben wir in Hessen, die Schülerzahlen nehmen hier leicht zu, nämlich um 200.  Die Gesamtschülerzahl an allen hessischen Schulen hat aber um 2.000 abgenommen. 
 

Konrad Neuhaus

Reporter:
Konrad Neuhaus

nach oben