Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Göttingen: LKW-Fahrer blockieren Rettungsgasse

A7 bei Göttingen - LKW-Fahrer blockieren Rettungsgasse

Symbolbild: So geht die Rettungsgasse richtig.

Rund anderthalb Wochen nach einem Unfall auf der A7 bei Göttingen ermittelt die Polizei gegen zehn LKW-Fahrer. Grund: Sie hatten im Stau die Rettungsgasse nicht gebildet und deswegen Einsatzkräfte massiv behindert. 

Sprinterfahrer zusammengebrochen

Im Stau war der Fahrer eines Sprinters über dem Steuer zusammengebrochen. Als ein alarmierter Streifenwagen der Polizei zu Hilfe kommen wollte, gab es massive Probleme. Wie die Beamten berichteten, standen mehrere Lastwagen auf allen drei Fahrstreifen nebeneinander, weitere blockierten den Standstreifen. Ein Durchkommen war nicht möglich.

Bußgeld, Punkte und Fahrverbot

Alle LKW-Fahrer mussten laut Polizei einzeln aufgefordert werden, Platz zu machen. Die Folge: Wertvolle Zeit ging unnötig verloren. Den LKW-Fahrern drohen jetzt je 240 Euro Strafe, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot.

Mehr zum Thema:

Inhalt wird geladen
Madleen Khazim

Reporter:
Madleen Khazim

nach oben