Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Gasaustritt: Mehrfamilienhaus in Mainz evakuiert

Unbekanntes Gas in Mainz - Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus

© dpa

Symbolbild

Im Mainzer Stadtteil Hechtsheim ist am Montagabend in einem Mehrfamilienaus in der Alten Mainzer Straße ein bislang unbekanntes Gas ausgeströmt. Eine Bewohnerin klagte laut Feuerwehr über Reizungen der Atemwege. Die Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude. Die Polizei sperrte den Bereich um das Haus zeitweise voll ab. Ein Mitarbeiter der Mainzer Netze, der dort wegen einer gemeldeten Gasstörung vor Ort war, konnte ausschließen, dass es sich um einen Austritt von Erdgas handelt. 

Gas konnte nicht lokalisisert werden

Über vier Stunden suchte die Feuerwehr nach der Quelle des Gasaustritts. Doch nirgends schlugen die Messgeräte wegen erhöhter Werte an. Ein Labor in Ludwigshafen soll jetzt anhand von Luftproben  klären, welcher Stoff ausgeströmt war. Das Mehrfamilienhaus ist zunächst nicht bewohnbar, sagte ein Feuerwehr-Sprecher FFH. Bis zur genaueren Ermittlung des Stoffs und seiner Gefährlichkeit bleibe das Gebäude zunächst gesperrt. Für die insgesamt 7 betroffenen Bewohner sei eine alternative Unterkunft gefunden worden.

nach oben