Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Achtung auf dem Weihnachtsmarkt: Tipps gegen Diebe

Achtung auf dem Weihnachtsmarkt - Polizei gibt Tipps gegen Taschendiebe

© dpa

Symbolbild

Die Vorweihnachtszeit ist auch die Zeit der Taschendiebe. Besonders ideal für die Langfinger ist ganz klar das Gedränge auf den Weihnachtsmärkten. Da wechseln Handy oder Portemonnaie schnell mal den Besitzer - meistens ohne, dass die Opfer etwas mitbekommen.

Beliebte Maschen

Die Täter haben oft dieselben Maschen: Einer lenkt das Opfer ab, der Zweite klaut Geldbeutel oder Handy und übergibt es an den Dritten, der damit im Gedränge verschwindet - und das alles innerhalb von Sekunden. Oft bemerken die Opfer den Diebstahl erst später, was es für die Polizei so gut wie unmöglich macht, die Täter zu erwischen.

"Drängel-Trick"

Beliebt ist auch der Drängel-Trick: Ein Langfinger rückt dem Opfer unangenehm auf die Pelle, bis es sich ärgerlich abwendet und dadurch eine umgehängte Tasche oder die Geldbörse in der Manteltasche quasi griffbereit anbietet. Auch beliebt: Der Dieb tropft "aus Versehen" Glühwein auf die Jacke des Opfers. In der Hektik danach hat der Dieb leichtes Spiel. 

Laut hessischem Landeskriminalamt wurden im gesamten Jahr 2017 übrigens fast 130.000 Taschendiebstähle angezeigt. Die Schaden liegt bei rund 40 Millionen Euro. 

Polizei-Pressesprecher Jörg Reinemer gibt Tipps, wie Sie sich schützen können

Achtung auf dem Weihnachtsmarkt: Tipps gegen Diebe

Abspielen
0:00
© FFH

Jörg Reinemer zum Täterprofil

Achtung auf dem Weihnachtsmarkt: Tipps gegen Diebe

Abspielen
0:00
© FFH
nach oben