Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Frankfurt: Helium-Ballon legt S-Bahnen lahm

Konstabler Wache Frankurt - Helium-Ballon legt S-Bahnen lahm

© dpa

Symbolbild

Wegen eines entwischten Ballons standen am Mittwoch mitten im Feierabendverkehr fast alle S-Bahnen in Frankfurt still - vorsorglich. Der mit Helium gefüllte Ballon war laut Bundespolizei in der unterirdischen Station Konstabler Wache an einer Oberleitung hängengeblieben. Zuvor hatte die Hessenschau darüber berichtet. Dem Bericht zufolge war der herzförmige Ballon metallbeschichtet. "Durch den Ballon war es zu einer gefährlichen Situation gekommen, einen Kurzschluss gab es jedoch nicht", wurde ein Bahn-Sprecher zitiert.

Spezialbeschichtung für Oberleitungen

Fachleute der Bahn hätten rund eine Stunde gebraucht, um den Flugkörper von der Decke zu holen. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund sprach von "Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen" in Folge des Zwischenfalls. Metallbeschichtete Ballons mit Helium-Füllung haben in Frankfurt bereits mehrmals zu Kurzschlüssen und Störungen im S-Bahn-Verkehr geführt, so auch etwa im vergangenen April. Um dies künftig zu verhindern, hat die Bahn schon vor einiger Zeit angekündigt, die Oberleitungen mit einer speziellen Beschichtung zu versehen. 

nach oben