Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Technik pur: Erstes Tesla-Taxi fährt in Frankfurt

Erstes Tesla-Taxi in Frankfurt - Fahrgäste begeistert von Luxuswagen

Es ist das modernste Taxi in ganz Hessen, das da jetzt durch Frankfurt fährt. Ein Hauch von Batmobil. Oder Raumschiff. Der Tesla Model X von Taxi-Unternehmer Frank Benner in der Basaltstraße. Er hat die 100.000 Euro Luxuskarosse angeschafft. Das Elektroauto mit Flügeltüren setzt er ganz normal im Taxibetrieb ein – das erste dieser Art in Frankfurt.

Kostet nicht mehr als andere Taxifahrten

Und das direkt vorne weg: Die Fahrt im „Tesla-Taxi“ kostet nicht mehr als andere Taxifahrten. Egal ob im Tesla, Mercedes oder VW - der Taxitarif in Frankfurt ist immer gleich.  

Passanten und Fahrgäste begeistert

Das „Tesla-Taxi“ ist ein echter Hingucker und Publikumsmagnet. „Die Leute stehen an der Ampel und machen Fotos von dem Wagen, winken uns zu und machen den Daumen hoch“, sagt Benner im FFH-Gespräch. Und die Fahrgäste sind voll begeistert von dem geräumigen E-Auto.

„Es gibt sogar schon viele Kunden, die nur im Tesla zum Beispiel zum Flughafen gefahren werden wollen. Das Interesse an dem Auto ist riesig," so Benner. Das liegt auch daran, dass es kein „normales“ Auto ist, sondern eher ein Fahrerlebnis.

Der FFH-Tesla-Taxi-Test

Unser FFH-Reporter Daniel Granitzny hat für euch mal eine Taxifahrt mit dem Tesla getestet: „Macht richtig Spaß hier mitzufahren. Die Fahrgäste haben viel Platz und Beinfreiheit. Es gibt viel Stauraum für Gepäck in zwei Kofferräumen, einer vorne unter der Motorhaube und einer Hinten. Die Sitze haben was von einem Rennfahrer-Sessel, saugemütlich. Und der Tesla ist super leise auf der Straße, als ob der Motor gar nich an wäre.

Das E-Auto ist außen mit mehreren Kameras und Sensoren ausgestattet. So ist autonomes Fahren auf langen Geraden oder der Autobahn schon möglich.

Und es gibt viel Schnick-Schnack und coole Technik im Tesla. Zum Beispiel ein riesiges Multimedia-Angebot und ein großes Display, über das man die Navigation steuert und zum Beispiel angezeigt bekommt, wo die nächste Tesla-Ladestation ist.“

Autos der Zukunft

Taxi-Unternehmer Frank Benner will die fortschrittliche Technik und die Autos der Zukunft nutzen. „Deshalb habe ich den Tesla angeschafft, dass Auto ist ein Vorgeschmack auf die Technik der Zukunft.“

Und auch wenn der Preis von 100. 000 Euro in der Anschaffung erstmal deutlich teurer ist, rechnet sich der Wagen in den kommenden Jahren. „In drei bis vier Jahren habe ich die Kosten wieder raus. Der Tesla tankt Strom umsonst, so fallen die Spritkosten weg und der Wagen braucht weniger Wartung“, so Benner

Im Interview: Mit Taxi-Unternehmer Frank Benner

Technik pur: Erstes Tesla-Taxi fährt in Frankfurt

Der Tesla-Taxibetreiber im Gespräch
„In drei, vier Jahren habe ich die Kosten wieder raus."

Abspielen
0:00
© FFH / Daniel Granitzny

FFH-Reporter Daniel Granitzny im Interview mit Taxi-Unternehmer Frank Benner. Die beiden haben eine Probefahrt im ersten Tesla-Taxi gemacht, dass ab sofort durch Frankfurt fährt.

Daniel Granitzny

Reporter:
Daniel Granitzny

nach oben