Nachrichten > Top-Meldungen >

Scheuer: Zugverspätungen automatisch entschädigen

Verkehrsminister Scheuer zu DB - Automatische Entschädigung bei Verspätung

© dpa

2,7 Millionen Zug-Reisende füllten im vergangenen Jahr das Fahrgastrechte-Formular bei Verspätungen aus, 50 Prozent mehr als 2017. Im vergangenen Jahr zahlte die Bahn laut eigenen Angaben im Nah- und Fernverkehr für Entschädigungen insgesamt 53,6 Millionen Euro. 

Bundesverkehrsminister Scheuer möchte automatische Entschädigungen bei Verspätungen im Bahn- und Luftverkehr durchsetzen. Er sei darüber gerade mit dem Justizministerium im Gespräch, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Eine solche Regelung könne ein Anreiz für mehr Pünktlichkeit sein. Verbraucherschützer fordern seit langem automatische Entschädigungen bei Verspätungen.

Deutsche Bahn: Entschädigungen bald via Internet beantragen

Die Bahn reagiert zumindest schon mal mit einer Vereinfachung der Anträge auf Entschädigung bei Zugverspätungen: mit komplizierten Formularen soll Schluss sein. Bahnkunden sollen dies künftig einfacher und auf digitalem Weg machen können. "Es ist verständlich, dass das derzeitig praktizierte Entschädigungsverfahren von unseren Kunden als nicht mehr zeitgemäß empfunden wird und diese sich einfache Lösungen wünschen", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Wie der digitale Antrage genau funktionieren soll, ist noch offen. Denkbar scheint, dass dies direkt über die Bahn-Internetseite bahn.de gemacht werden könnte.

Teilweise Geld zurück bei mindestens einer Stunde Verspätung

Bei der Entschädigung gilt: Kommt der Reisende mindestens eine Stunde zu spät, erhält er auf Antrag ein Viertel des Fahrpreises zurück. Ab zwei Stunden ist es die Hälfte. Bisher ist es für Bahnkunden aber recht umständlich, einen Antrag auf Entschädigung zu stellen. Sie müssen ein Formular ausfüllen, es in einem Reisezentrum abgeben oder per Post an das Servicecenter Fahrgastrechte in Frankfurt schicken. Verbraucherschützer fordern seit Jahren eine Möglichkeit für Kunden, ihre Rechte auch online geltend zu machen. 

nach oben