Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport, Top-Meldungen >

Darts: Hopp unterliegt bei Premier-League-Debüt

Darts Premier-League-Debüt - Der Maximiser unterliegt van Barneveld

© dpa

Es sollte ein perfekter Einstand und die Bewerbung für weitere Teilnahmen werden: Doch Darts-Profi Max Hopp enttäuscht nicht nur die Anhänger, sondern auch sich selbst. Der fünfmalige Weltmeister van Barneveld erweist sich in Berlin als eine Nummer zu groß. 

Hopp sehr enttäuscht

Max Hopp war die Enttäuschung deutlich anzusehen, die tröstenden Worte seines einstigen Idols nahm er auf der Bühne gar nicht mehr richtig wahr. "Ich wollte weg, ich war sehr geknickt", berichtete der deutsche Darts-Profi über die Szene, als ihm der Niederländer Raymond van Barneveld nach seinem 7:3-Sieg noch etwas zuflüsterte. Für den strauchelnden "Barney" war es der erste Sieg in dieser Premier-League-Saison, für Hopp eine verpasste Chance auf der großen Bühne von Berlin. "Es tut sehr weh. Ich habe einen ganz anderen Max Hopp erwartet", sagte der 22 Jahre alte Hesse.

Über 10.000 Zuschauer in Berlin dabei

Rund 10 000 Zuschauer hatten den Weg in die Mercedes-Benz-Arena gefunden, um den ersten deutschen Profi in dem prestigeträchtigen Wettbewerb überhaupt spielen zu sehen. Hopp legte furios los, ging mit einem High-Finish früh in Führung und ließ das Publikum toben. "Die Zuschauer waren ein positiver Faktor", resümierte Hopp, dessen größte Erfolge bislang ein Turniersieg auf der European Tour sowie das EM-Halbfinale im vergangenen Jahr in Dortmund sind. Um dauerhaft zum Eliteclub in der Premier League zu gehören, muss sich Hopp noch deutlich steigern und konstanter werden. "Meine Performance ließ zu wünschen übrig", befand er. 

Christian Belz

Reporter:
Christian Belz

nach oben