Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Kindergarten in Eppertshausen ist Kita des Jahres

Deutscher Kita-Preis 2019 - Kindergarten aus Eppertshausen gewinnt

© DKJS/ Jakob Erlenmeyer, Nikolaus Götz

Die Kindertagesstätte St. Sebastian im südhessischen Eppertshausen ist Kita des Jahres 2019. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Die katholische Kindertagesstätte St. Sebastian in Eppertshausen hat den Deutschen Kita-Preis 2019 gewonnen in der Kategorie "Kita des Jahres".

Preis geht zum zweiten Mal hintereinander nach Hessen

Das Kita-Team in Eppertshausen habe die Jury mit seiner langjährigen Arbeit für gute Qualität und die starke Beteiligung der Kinder und Eltern überzeugt, teilte die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung mit. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis wurde am Abend in Berlin übergeben.  Als "Kita des Jahres" war 2018 ein Familienzentrum im hessischen Maintal ausgewählt worden. Der Preis geht also zum zweiten Mal hintereinander nach Hessen.

Kinder und Eltern dürfen mitbestimmen

In dem Ganztagskindergarten mit 30 Mitarbeitern wird viel Wert auf die Meinung der Kinder, die Einbeziehung der Eltern und die Qualifizierung der Mitarbeiter gelegt. Rund 120 Kinder rennen in dem zweigeschossigen Haus mit großem Garten und künftig einem Kletterparcour herum, spielen, turnen oder beschäftigen sich in einem der verschieden Bildungsbereiche. "Die Kinder dürfen mitbestimmen", sagt die stellvertretende Kita-Leiterin Veronique Braun. Es würden Wege gesucht, um die Wünsche der Kinder zu erfüllen.

Erzieherin Vanessa Griesling von der Kita St. Sebastian in Eppertshausen im Interview in der FFH-Morningshow

Kindergarten in Eppertshausen ist Kita des Jahres

Beste Kita Deutschlands ist in Eppertshausen. Erzieherin Vanessa Griesling nach der Preisverleihung: "Es war unglaublich!"

© FFH
© DKJS/ Jakob Erlenmeyer, Nikolaus Götz

Kinder und Eltern dürfen mitbestimmen. Bei der Gestaltung der Außenanlage, dem Alltag in der Kita oder bei Festen haben in der Kindertagesstätte St. Sebastian alle ein Wörtchen mitzureden. Das Konzept zahlt sich nun aus. 

Kindertagesstätte St. Sebastian kümmert sich auch um Inklusion 

Das zum Jahresbeginn in Kraft getretene "Gute-Kita-Gesetz" sieht auch die Einrichtung in Eppertshausen positiv. Die Mittel, die von den 5,5 Milliarden Euro bis 2022 in der Kita in Südhessen ankommen, sollen hauptsächlich in die Fortbildung und Qualifizierung der Mitarbeiter fließen. Dies auch, weil im Rahmen der Inklusion auch fünf Kinder mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen täglich in den Hort kommen. So gibt es Kooperationen mit Schulen, Institutionen im Ausland und auch mit Ärzten. In diesem Jahr bekommt die Kindertagesstätte pro Kind 100 Euro, im kommenden Jahr 250 Euro pro Kind aus dem Finanztopf. 

Preisgeld: Auch hier entscheiden alle zusammen

Was mit den 25.000 Euro in Eppertshausen finanziert werden soll, will die Kita-Leitung nicht alleine entscheiden. Auch hier würden wieder die Eltern und die Kinder mit ins Boot geholt. Beim Deutschen Kita-Preis werden insgesamt Preisgelder in Höhe von 130.000 Euro in den Kategorien "Kita des Jahres" und "lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" vergeben. Kriterien sind hierbei unter anderem die Einbindung der Kinder und Eltern, Kooperationen mit anderen Einrichtungen und ein ständiger Prozess, um Lerninhalte weiterzuentwickeln.Insgesamt gab es in diesem Jahr für beide Kategorien 1.600 Bewerber.

Auch Kita in Mannheim ausgezeichnet

Jeweils 10.000 Euro gehen an Kitas in Mannheim, Erfurt sowie Titz und Siegburg in Nordrhein-Westfalen. Der ebenfalls mit 25.000 Euro dotierte erste Preis in der Kategorie "lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" geht an das Netzwerk INFamilie Hannibal- und Brunnenstraßenviertel nach Dortmund.

© DKJS/ Jakob Erlenmeyer, Nikolaus Götz

Die Kindertagesstätte St. Sebastian im südhessischen Eppertshausen ist Kita des Jahres 2019. 

nach oben