Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Obertshausen: Beim Geldeinzahlen überfallen

Mann in Bankfoyer ausgeraubt - Mehrere zehntausend Euro gestohlen

© dpa

Symbolbild

Ein 35-jähriger Mann ist im Vorraum einer Bank in Obertshausen im Kreis Offenbach von einem Unbekannten angegriffen und ausgeraubt worden.

Täter hatte Motorradhelm auf

Wie ein Polizeisprecher in Offenbach berichtete, hatte der Mann am Abend eigenen Angaben zufolge an einem Automaten im Bankfoyer Bargeld einzahlen wollen. Dabei sei er von einem dunkel gekleideten und mit einem Motorradhelm maskierten Mann geschlagen und bedroht worden.

Räuber schlägt Opfer mit Faust ins Gesicht

Der Täter versetzte dem 35-Jährigen demnach einen Fausthieb und konnte mit mehreren Zehntausend Euro fliehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst erfolglos. Eine Videoauswertung sowie Zeugenbefragungen stünden noch aus, sagte der Sprecher. 

 

Polizeisprecher Rudi Neu im FFH-Gespräch

Obertshausen: Beim Geldeinzahlen überfallen

"Der Räuber könnte verletzt sein. Wir suchen jetzt nach Zeugen, die gesehen haben, wohin er geflüchtet ist."

© ffh

Täter hatte offenbar Unfall

Die Polizei entdeckte ganz in der Nähe ein abgerissenes Visier von einem Motorradhelm, abgerissene Teile eines Rollers und auch eine Ölspur. Der Täter ist offenbar heftig gestürzt, konnte danach aber trotzdem weiter flüchten. Die Fahnder gehen davon aus, dass sich der Räuber dabei verletzt hat. 

Daniel Granitzny

Reporter:
Daniel Granitzny

nach oben