Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

RMV setzt E-Kleinbusse ohne Fahrer am Mainufer ein

Am Frankfurter Mainufer - RMV setzt E-Kleinbusse ohne Fahrer ein

© Symbolbild

Die Shuttlebusse sollen im Testbetrieb im für den Autoverkehr gesperrten nördlichen Mainufer unterwegs sein. 

Am Frankfurter Mainufer sollen ab Herbst selbstständig fahrende Kleinbusse unterwegs sein. Nach einem erfolgreichen Test im vergangenen Jahr auf dem Gelände einer Hochschule hat der Rhein-Main-Verkehrsverbund jetzt beschlossen, vier fahrerlose Kleinbusse anzuschaffen. "Voraussichtlich ab Herbst werden zwei der selbstständig fahrenden Kleinbusse auf einem Teilstück des für den Autoverkehr gesperrten nördlichen Mainufers in Frankfurt getestet", teilte der RMV am Freitag am Unternehmenssitz in Hofheim mit.

Kleinbusse seien CO2-frei, leise sund sicher

"Die anderen zwei Fahrzeuge werden in weiteren Testfeldern im RMV-Gebiet eingesetzt, vor allem im ländlichen Raum." 2018 hatte der RMV einen autonomen Kleinbus auf dem Campus der Frankfurt University of Applied Sciences getestet. "Voll elektrisch, CO2-frei, leise, sicher, und effizient - autonomes Fahren ist einer der Trends der Zukunft", sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. Mit den ersten vier eigenen Fahrzeugen wolle man weitere Erfahrungen mit der Technologie sammeln. 

Anne Schmidt

Reporter:
Anne Schmidt

nach oben