Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Kampfhunde fallen Jugendlichen an

Bissverletzungen im Gesicht - Kampfhunde fallen Jugendlichen an

© dpa

Symbolbild

Zwei Kampfhunde haben in Leimen bei Heidelberg einen Jugendlichen angefallen. Der 15-Jährige kam nach dem Vorfall mit Bissverletzungen im Gesicht und am Körper ins Krankenhaus.

Laut der Polizei war der 15-Jährige mit zwei weiteren Jugendlichen auf Fahrrädern unterwegs, als sie einen Hundeführer passierten. Der hielt währenddessen seine beiden nicht angeleinten Hunde vom Typ American Stafford Mix am Halsband fest. "Er ließ sie erst wieder los, als die Fahrradgruppe vorbei war", sagte ein Polizeisprecher. Allerdings rannten die beiden Tiere der Gruppe sofort hinterher und attackierten gemeinsam den 15-Jährigen.

Bissverletzungen im Gesicht und am Körper

Der Hundeführer schaffte es schließlich nur unter Einsatz von körperlicher Gewalt, die Tiere von ihrem Opfer zu trennen. Allerdings erlitt der Junge so schwere Bissverletzungen im Gesicht und am Körper, dass er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Gegen den 16-jährigen Hundeführer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Hunde wurden beschlagnahmt.

Benjamin May

Reporter:
Benjamin May

nach oben