Nachrichten > Top-Meldungen >

Sechs Tote bei Unwetter in Griechenland

Nach schwerem Unwetter - Mindestens sechs Tote in Griechenland

© dpa

Ein heftiges Unwetter im Norden Griechenlands hat in der Nacht zum Donnerstag mindestens sechs Menschen das Leben gekostet. Die Feuerwehr sprach von stürmischem Wind und starkem Regenfall in der Region. Unter den Opfern seien Touristen aus Tschechien, Rumänien und Russland, berichtete das Staatsradio (ERT) unter Berufung auf den Zivilschutz und die Polizei. Betroffen war vor allem die bei Feriengästen beliebte Halbinsel Chalkidiki.

Umgestürzte Bäume und eingestürzte Dächer

Das griechische Nachrichtenportal Protothema berichtete zudem von Dutzenden Verletzten. Für die Todesfälle waren demnach umgestürzte Bäume und eingestürzte Dächer verantwortlich, auch in einem Wohnmobil seien Menschen ums Leben gekommen. 

Zuvor Hitzewelle

Das heftige Unwetter folgte einer Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius. In der Region der Chalkidiki verbringen zurzeit Zehntausende überwiegend aus Osteuropäischen Staaten stammende Touristen ihren Urlaub. 

nach oben