Nachrichten > Top-Meldungen >

Hessische Kirchen verlieren erneut Mitglieder

Weiterer Rückgang - Hessische Kirchen verlieren Mitglieder

© FFH

Die Marktkirche in Wiesbaden.

Die beiden großen Kirchen in Hessen haben erneut einen deutlichen Mitgliederverlust zu beklagen.

2018 lebten rund 1,39 Millionen Katholiken in dem Bundesland, im Vorjahr waren es noch etwa 1,42 Millionen, wie die Deutsche Bischofskonferenz berichtete. Im vergangenen Jahr verließen demnach rund 16.400 Menschen die katholische Kirche, das sind 3.500 Austritte mehr als 2017. Die Gläubigen verteilen sich auf die drei Bistümer Fulda, Limburg und Mainz, deren Gebiete auch in andere Bundesländer reichen. Bundesweit ging die Zahl der Katholiken im Jahr 2018 um gut 300.000 auf 23 Millionen zurück. 

Auch weniger Protestanten

Die Protestanten haben ebenfalls mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Im Gebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck sank die Zahl der Mitglieder von rund 812.300 auf 800.700. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau verzeichnete 2018 indes rund 1,52 Millionen Mitglieder - im Vorjahr waren es 1,55 Millionen. Das entspreche einem Rückgang von 2,1 Prozent.

"Besorgniserregende" Entwicklung

Auf katholischer Seite bezeichnete der Sekretär der Bischofskonferenz, Hans Langendörfer, die Entwicklung als "besorgniserregend". Ein Grund für die gestiegene Zahl der Austritte sei sicher die im September veröffentlichte Missbrauchsstudie. Dadurch sei eine große Debatte ausgelöst worden. "Viele glauben uns nicht mehr, dass wir konsequent und entschlossen gegen Täter vorgehen", erläuterte Langendörfer der Deutschen Presse-Agentur. Der Bischof von Münster, Felix Genn, sagte, nach der Veröffentlichung der Studie hätten viele wohl gedacht: "Jetzt reicht es mir endgültig." Die katholische Reformbewegung "Wir sind Kirche" bezeichnete die Austrittszahlen als "erschütternd". 

Gründe für einen Austritt

Hessische Kirchen verlieren erneut Mitglieder

Aus diesen Gründen treten die Hessen aus der Kirche aus

Gründe für einen Verbleib

Hessische Kirchen verlieren erneut Mitglieder

Aus diesen Gründen sind die Hessen in der Kirche

© FFH
nach oben