Nachrichten > Top-Meldungen >

Gedenken an Widerstand gegen das NS-Regime

Berlin Bendlerblock - Gedenken an Widerstand gegen NS-Regime

© dpa

1930er Jahre, Aufnahmeort unbekannt: Der deutsche Offizier und spätere Widerstandskämpfer Claus Graf Schenk von Stauffenberg.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erinnert bei ihrem ersten großen Auftritt seit dem Amtsantritt an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Dazu werden 400 Rekruten der Bundeswehr auf dem Paradeplatz des Verteidigungsministeriums mit einem feierlichen Appell ihr Gelöbnis ablegen. Auch Kanzlerin Angela Merkel will zu den jungen Soldatinnen und Soldaten sprechen.

Erinnerung an Widerstand gegen NS-Regime

Am 75. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler erinnert die Bundesregierung in Berlin damit an den Widerstand gegen das NS-Regime. Erwartet werden neben anderem auch der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle, der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Am 20. Juli 1944 hatten Wehrmachtsoffiziere um Claus Schenk Graf von Stauffenberg vergeblich versucht, Hitler mit einer Bombe zu töten und den Krieg zu beenden. Stauffenberg und drei Mitverschwörer wurden noch am Abend des Attentats im Innenhof des Bendlerblocks erschossen. In den folgenden Wochen und Monaten richteten die Nazis 89 weitere Beteiligte und Unterstützer hin.

nach oben