Nachrichten > Top-Meldungen >

Stiftung: In Hessen fehlen 8.000 Kita-Betreuer

Bertelsmann Stiftung - In Hessen fehlen 8.000 Kita-Betreuer

© dpa

In Hessen sind nach Berechnungen der Bertelsmann Stiftung etwa 8.000 zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas nötig, um eine kindgerechte Betreuung sicherzustellen.

Die Stiftung mit Sitz in Gütersloh geht dabei davon aus, dass in Krippengruppen maximal 3 und in Kindergartengruppen höchstens 7,5 Kinder gleichzeitig von einer pädagogischen Vollzeit-Fachkraft betreut werden sollten.

Regionales Gefälle in Hessen

Nach der neuen Ausgabe des Ländermonitors zur frühkindlichen Bildung lag der Betreuungsschlüssel in Hessen zum Stichtag 1. März 2018 jedoch bei 3,8 in Krippengruppen sowie bei 9,6 in Kindergartengruppen - und damit über dem empfohlenen Betreuungsschlüssel. In Hessen gebe es zudem regional ein großes Gefälle: So betreue eine Fachkraft in Kindergartengruppen im Werra-Meißner-Kreis rechnerisch 11,8 Kinder und damit fast 4 Kinder mehr als etwa eine Kollegin oder ein Kollege in Darmstadt, wo der Betreuungsschlüssel bei 1 zu 8,1 liegt.

Mehr Erzieher aber auch mehr Kinder

Insgesamt habe sich die Zahl des pädagogischen Personals in hessischen Kitas zwischen 2008 und 2018 um etwa die Hälfte erhöht: von rund 32.500 auf knapp 47.400. Im selben Zeitraum stieg aber auch die Zahl der betreuten Kinder - von etwa 197.700 auf über 235.700.

nach oben