Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Test gegen Argentinien: DFB-Notelf verpasst Sieg

2:2 im Spiel gegen Argentinien - Deutsche Nationalelf verpasst Sieg

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat einen Sieg im Prestigeduell mit Argentinien verpasst.

Das personell stark geschwächte Team von Bundestrainer Joachim Löw musste sich nach einer 2:0-Führung zur Halbzeit am Ende mit einem 2:2 zufriedengeben. Vor nur 45.197 Zuschauern in Dortmund erzielten Serge Gnabry vom FC Bayern München in der 15. Minute und Kai Havertz von Bayer Leverkusen in der 22. Minute die deutschen Tore. Die Argentinier, die ohne ihren gesperrten Weltfußballer Lionel Messi auskommen mussten, kamen durch Lucas Alario (66.) und Lucas Ocampos (85.) zum Ausgleich.

Löw: beherzte erste Halbzeit

Bundestrainer Joachim Löw: "Die erste Halbzeit haben wir sehr beherzt gespielt. Wir hatten sehr viele gute Aktionen. Sie (die Argentinier) haben dann gute Qualität eingewechselt. In der zweiten Halbzeit hatten wir ein paar Ballverluste, wir waren nicht mehr ganz so mutig und sind ein bisschen ins Schwimmen gekommen. Wir konnten das Spiel nicht über 90 Minuten halten, das muss man sagen."

Zu viele Bälle in der zweiten Halbzeit verloren

Kapitän Joshua Kimmich: "Die erste Halbzeit war sehr gut. Die zweite haben wir zu viele Bälle verloren. Wir sind nicht mehr so hinterhergelaufen. Hintenraus dann die beiden Gegentore. Das ist jetzt leider schon öfter passiert. Ich glaube nicht, dass irgendjemand Angst hat, dass er ein Gegentor bekommt. Die Argentinier haben es irgendwann besser gemacht und uns hinten reingedrückt. Es war ein sehr besonderes Gefühl, für die Nationalmannschaft die Binde tragen zu dürfen."

Michael Maxen

Reporter:
Michael Maxen

nach oben