Nachrichten > Top-Meldungen >

Neuer Fahrplan: Bahn setzt mehr Züge ein

Zum neuen Fahrplan - Bahn bringt mehr Züge auf die Schiene

© dpa

Symbolbild

Entlang des Oberrheins und in die Schweiz können Kunden der Deutschen Bahn künftig häufiger den neuen ICE-4 nutzen.

Im neuen Fahrplan, der ab Mitte Dezember gilt, sind die neuen Züge zunächst für den Einsatz auf der Strecke Hamburg-Frankfurt-Karlsruhe-Basel-Zürich-Chur vorgesehen, wie der Konzern mitteilte. Die neuen Züge verfügen über mehr Sitzplätze und über Fahrradabteile.

Weitere Strecken kommen hinzu

Bislang werde der ICE-4 einer Sprecherin zufolge zwischen Berlin und München, Hamburg und Stuttgart sowie Hamburg und München eingesetzt. Ab Juni kommenden Jahres werde der neue ICE auch auf der Verbindung zwischen Berlin und Interlaken eingesetzt, hieß es am Donnerstag weiter. Insgesamt habe die Bahn 137 dieser Züge bestellt. "Zurzeit kommt alle drei Wochen ein fabrikneuer ICE 4 auf die Schiene."

Dichterer Fernverkehr auf wichtigen Linien

Der neue Fahrplan sieht darüber hinaus einen dichteren Fernverkehr auf wichtigen ICE-Linien vor. Zwischen Berlin und München und Berlin und Frankfurt sollen "für einen lückenlosen Stundentakt" zusätzliche Fahrten angeboten werden. Auf der Strecke Hamburg-Rhein/Ruhr sollen weitere Sprinter- und Verstärkerzüge zum Einsatz kommen. Das Angebot zwischen den beiden Bundesländern soll sich so um 15 Prozent erhöhen.
 

nach oben