Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Sofortiger Baustopp für Logistikzentrum in Lich

Formfehler beim Kaufvertrag? - Baustopp für Logistikzentrum in Lich

© FFH

Stoppt das Logistikzentrum in Lich - das fordern viele Bürger. Jetzt ist das zumindest vorübergehend gelungen. 

Sofortiger Baustopp für das geplante Logistikzentrum in Lich - das hat das Verwaltungsgericht in Gießen entschieden. Das Bauverbot gilt bis Ende des Jahres.

Formfehler beim Kaufvertrag?

Grund dafür ist nach Angaben eines Sprechers ein Formfehler beim Kaufvertrag für das Grundstück auf der Langsdorfer Höhe. Denn eine Verlängerung des Kaufvertrags ist nur vom Magistrat beschlossen worden, nicht aber von der Stadtverordnetenversammlung. Holt diese die Zustimmung nach, ist der Formfehler aus Sicht der Kommunalaufsicht des Landkreises behoben. Dennoch sagt das Gericht, der Vertrag zwischen der Stadt und der Dietz AG könnte dadurch nicht wirksam sein und ein Bürgerbegehren hätte durchaus Aussicht auf Erfolg und muss deshalb zugelassen werden. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig, beide Parteien können beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof Einspruch einlegen.

BI kann Bürgerbegehren weiter vorbereiten

Die Bürgerinitiative gegen das geplante Logistikzentrum kann damit ihr Bürgerbegehren vorbereiten. Ihre Mitglieder kritisieren das Vorhaben vor allem wegen der Maße der geplanten Halle. Sie soll eine Fläche von rund 60.000 Quadratmeter haben und 16 Meter hoch werden. Einziehen soll der Online-Händler Wayfair, der Möbel und Deko vermarktet.

Miriam Bott

Reporter
Miriam Bott

nach oben