Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Wiesbadener Busunfall - Ursache: Fahrfehler?

Wiesbadener Busunfall - War ein Fahrfehler die Ursache?

© Konrad Neuhaus

Es gibt immer mehr Hinweise, dass der tragische Busunfall am Wiesbadener Hauptbahnhof durch menschliches Versagen verursacht wurde. Gesundheitliche Probleme beim Fahrer schließen die Ermittler mittlerweile schon fast aus. 

Ein Herzinfarkt lag jedenfalls nicht vor, auch Übermüdung als Ursache erscheint den Unfallgutachtern unwahrscheinlich. Der Fahrer hatte laut ESWE gerade erst seine Schicht angetreten.  

Automatische Bremse hätte eigentlich den Bus stoppen müssen

Bislang wurde auch kein technischer Defekt gefunden. Die Untersuchungen dahingehend laufen aber noch. Bei dem Bus war laut Zeugenaussagen während der Unglücksfahrt die Tür offen. Das gibt Rätsel auf, weil die Fahrt bei offener Tür eigentlich nicht möglich ist. Das wird normalerweise durch eine automatische Bremse verhindert. Diese kann nur durch einen Knopfdruck gelöst werden, sagte uns ESWE-Sprecher Christian Giesen. Die Technik gebe es bei Bussen der neusten Generation. 

Der Fahrer schweigt - der Staatsanwalt ermittelt

Warum der Bus trotz offener Tür losgerollt war, ist noch ungeklärt. Der Fahrer schweigt. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. 

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben