Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

Flörsheim: Leichenteile in Mülldeponie entdeckt

Suche auf Deponie erfolgreich - Leichenteile stammen von vermisster Frau

Die auf einer Mülldeponie in Flörsheim gefundenen Knochenteile stammen von einer gesuchten 43-jährigen Frau aus Frankfurt. Das haben DNA-Untersuchungen ergeben, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte.

Ehemann seit November in U-Haft

Seit knapp einer Woche durchsuchten die Beamten einen riesigen, 20.000 Tonnen schweren Schlackeberg auf der Mülldeponie in Flörsheim. Für die Ermittler ist der Fund jetzt ein schneller Erfolg. Sie hatten sich auf mehrere Wochen Sucharbeit eingestellt. Pro Tag wurden 1000 Tonnen Schlacke untersucht.

Zuvor hatte es Hinweise darauf gegeben, dass die 43-jährige Frau aus dem Frankfurter Stadtteil Nied von ihrem Mann ermordet wurde und er die Leiche in einem Gewerbemüll-Container entsorgt hatte. Die Frau wurde bereits seit Ende Oktober vermisst. Der Ehemann sitzt in Untersuchungshaft.

nach oben