Nachrichten > Top-Meldungen >

Australien: Alle Buschbrände jetzt unter Kontrolle

Australien - Alle Buschbrände jetzt unter Kontrolle

© dpa

ARCHIV - 01.02.2020, Australien, Canberra: Ein Buschfeuer brennt im Orroral Valley, südlich der australischen Hauptstadt. 

Die seit Monaten wütenden Buschfeuer im australischen Bundesstaat New South Wales sind nach offiziellen Angaben allesamt unter Kontrolle. Es sei eine "sehr traumatische und anstrengende" Brandsaison gewesen, teilte die Feuerwehr auf Twitter mit. In dem südöstlichen Bundesstaat, der am schwersten von den Feuern betroffen war, sind seit September Millionen Hektar Land verbrannt. 25 Menschen starben, mehr als 2400 Häuser wurden von den Flammen zerstört.

Unwetter mit Sturzregen waren ein Segen

Anfang Februar setzte dann heftiger Regen ein und überflutete ganze Landstriche. Den Einsatzkräften kamen die Unwetter zugute: "Die Feuerwehr hat sehr hart gearbeitet, aber ohne den Regen wäre es nicht möglich gewesen", sagte Feuerwehrsprecher James Morris der Deutschen Presse-Agentur.

Derzeit brennen in New South Wales demnach noch 24 Feuer. Die meisten davon seien aber klein und würden sich "sehr wahrscheinlich" nicht ausbreiten, sagte Morris weiter. Dennoch seien die Einsatzkräfte weiter im Einsatz, um die betroffenen Gebiete zu beobachten. "Die Brandsaison ist nicht vorbei", sagte Morris.

nach oben