Nachrichten > Top-Meldungen >

Martin "Wetter" Gudd: Und nochmal Winter

Martin "Wetter" Gudd: - Und wieder: Neue Grüße vom Winter

© FFH/Martin Gudd

Es wird so kalt wie den ganzen Winter noch nicht. FFH-Wettermann Martin Gudd über das Wetter in den nächsten Tagen.

Beim Wetter hat in dieser Woche ja alles gepasst! Sonne, tiefblauer Himmel, herrliches Wetter - die erste offizielle Frühlingswoche hat sich ziemlich gut eingeführt. Nach der Kälte der letzten Tage hat sich mittlerweile auch die Temperatur auf frühlingshafte Werte eingestellt.

Ist das der Durchbruch? Nein!

Der nächste Schwung an Kälte steht schon bereit, und der Rückgang der Temperatur wird diesmal sehr deutlich und sehr spürbar. Frost und Schnee sind immer noch nicht gegessen, und daher sollten die ganz empfindlichen Pflänzchen noch nicht rausgestellt werden und die Winterreifen am Auto noch einige Tage drauf bleiben.

Das aktuelle Hessen-Wetter

Im einzelnen sieht es beim Wetter so aus...

Die neue Woche

Zu diesem Winter-Intermezzo kommt jetzt auch der Frost. Denn die Wolken verschwinden in der Nacht, und dann kühlt ganz Hessen aus. Die Temperatur sinkt in den Keller, örtlich deutlich unter -5 Grad, am eisigsten wird es Montagfrüh dort, wo Schnee liegt (zum Beispiel in Upland, Sauerland und Rhön). Dort erwarten wir die möglicherweise tiefsten Frostwerte des gesamten Winters! Dass die Temperaturminima des gesamten Winters erst Ende März auftreten, kam so in dieser Form wohl noch nie vor.

Auch tagsüber bleibt es mit 0 bis 7 Grad sehr unterkühlt. Dafür scheint zwischen den Wolken immer mal die Sonne. In den Tagen danach setzt bei den Temperatur wieder eine leichte "Erholung"ein. Die Nächte bleiben zwar vorerst kalt und häufig frostig, aber tagsüber schafft es die schon recht kräftige Sonne immerhin dann am Dienstag auf 8 oder 9 und ab Wochenmitte wieder auf über 10 Grad.

Das aktuelle Hessen-Wetter

nach oben