Nachrichten > Top-Meldungen >

Schwimmen für Vereine ab 1. Juni wieder erlaubt

In Hessen ab 1. Juni - Schwimmen für Vereine wieder erlaubt

© dpa

Symbolbild

Ab dem 1. Juni 2020 können Schwimmbäder in Hessen für Schwimmvereine und -kurse wieder öffnen. Das hat das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung beschlossen. 

Niedrige Infektionszahlen erlauben Öffnung

Innen- und Sportminister Peter Beuth erklärte hierzu: „Der Schwimm- und Tauchsport in Hessen musste viele Wochen ruhen. Gerade für Vereinsschwimmer, die mehrmals die Woche trainieren, war dies eine lange Zeit. Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen und der guten Hygienekonzepte der Schwimmbadverbände und -betreiber ist es nunmehr verantwortbar, unsere Frei- und Hallenbäder für den Vereinssport wieder zu öffnen." 

Ab wann können alle Bürger?

Bis Mitte Juni wird die Landesregierung entscheiden, ab wann wieder alle Bürgerinnen und Bürger zum Schwimmen gehen können. "Unser Ziel ist es, dass die Schwimmbäder und Badeseen für den Publikumsverkehr in diesem Sommer wieder öffnen können", sagte Beuth. Geplant sind stufenweise Öffnungen.

Saunas bleiben geschlossen

Schon jetzt dürfen Profisportler wieder trainieren, ab dem 1. Juni 2020 dürfen dann auch Vereine wieder Schwimmkurse anbieten. In einem weiteren Schritt sollen Schwimmbäder für alle öffnen können, allerdings mit weniger Besuchern. Sauna- und Wellnessbereiche und ähnliche Angebote müssen geschlossen bleiben.
 

nach oben