Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Motorradunfälle in Hessen an Vatertag

Mehrere Biker schwer verletzt - Motorradunfälle in Hessen an Vatertag

© dpa

Symbolbild

Bei Motorradunfällen sind am Vatertag mehrere Menschen schwer verletzt worden.

Auf der B27 bei Bad Sooden-Allendorf im Werra-Meißner-Kreis wollte ein 84-jähriger Autofahrer nach Polizeiangaben von einem Parkplatz auf die Straße abbiegen. Dabei übersah er offenbar den bevorrechtigten Motorradfahrer. Das Motorrad krachte frontal gegen die linke Fahrzeugseite des Autos. Der Biker wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen. Der 84-jährige Autofahrer und seine 75-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Die Unfallstelle war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Zweiter Unfall im Werra-Meißner-Kreis fast zeitgleich

Fast zeitgleich ereignete sich ein zweiter schwerer Unfall im Werra-Meißner-Kreis: Ein 58-jähriger Motorradfahrer kam auf der Landesstraße L 3249 aus Richtung Sontra-Heyerode in Richtung Berneburg von der Straße ab. Laut Polizei passierte der Unfall ausgangs einer leichten Linkskurve aus bislang unerfindlichen Gründen und ohne Fremdeinwirkung. Der Fahrer geriet auf ein angrenzendes Wiesengrundstück und überschlug sich mit seinem Motorrad mehrfach. Der 58-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Schwerverletzte auch im Kreis Waldeck-Frankenberg

Auch im Kreis Waldeck-Frankenberg und in Taunusstein gab es Motorradunfälle mit insgesamt vier Schwerverletzten. Zwischen Vöhl und Herzhausen im Kreis Waldeck-Frankenberg prallten zwei Biker in einer Kurve zusammen. Die zwei Fahrer und eine 52-jährige Beifahrerin kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Unfälle im Rheingau-Taunus-Kreis

Mehrere Motorradunfällen gab es auch im Rheingau-Taunus-Kreis. In Taunusstein-Hahn krachte ein Biker in ein anderes Motorrad, weil das an einem Fußgängerüberweg abbremste. Der 37-jährige Fahrer des aufgefahrenen Motorrads wurde verletzt in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. In der Nähe von Heidenrod geriet ein 17-Jähriger mit seinem Motorrad in einer Linkskurve in den Gegenverkehr und stieß mit der Maschine eines 32-Jährigen zusammen. Beide Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei mitteilte. Die genaue Unfallursache war zunächst unklar.

Zweiter Unfall bei Heidenrod

Wenige Stunden später stießen in Heidenrod erneut zwei Motorräder aneinander, bei dem einer der beiden Fahrer schwer verletzt wurde. Die Maschine des 56-Jährigen war in ein linksabbiegendes Motorrad gefahren, nachdem dieser seine Vorfahrt missachtet hatte. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei Bad-Schwalbach stürzte ein Motorradfahrer von seiner Maschine und verletzte sich ebenfalls schwer. Der 50-Jährige war aus zunächst unbekannter Ursache an die Leitplanke geprallt, wie die Polizei mitteilte. Das Motorrad geriet in Brand, der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Vier Verletzte nach Unfall mit zwei Motorrädern und Auto

Auf der B47 bei Reichelsheim (Odenwaldkreis) geriet ein 32-jähriger Motorradfahrer nach Polizeiangaben in einer Kurve in den Gegenverkehr. Dort sei er dann mit dem Auto einer Familie frontal zusammengestoßen. Der Motorradfahrer kam mit leichten Blessuren davon, seine 34-jährige Mitfahrerin wurde hingegen mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Ein weiteres Motorrad, das hinter dem ersten fuhr, stürzte ebenfalls. Fahrer und Mitfahrerin wurden beide leicht verletzt.

nach oben